"Ich hab Apfelsaft im Keller, der ist älter"

- Tobias Mann

Bernard Paschke - Jahrgang 2000, der unangefochten jüngste Kabarettist Deutschlands und seit 2018 Ensemblemitglied der Leipziger Pfeffermühle

Programmauszug

Der Tag des jüngsten Gesichts

Bernard Paschke erklärt Ihnen nichts weniger als dieses Jahrtausend.

Bernard Paschke ist der unangefochten jüngste Kabarettist Deutschlands und seit 2018 Ensemblemitglied der Leipziger Pfeffermühle. Machen Sie sich bereit für den Tag des jüngsten Gesichts:
Die Stimme einer Generation, der auf ewig nachgesagt werden wird, sie sei unpolitisch, schreit aus voller Kehle: "Kann man in Zeiten von AfD und Trump überhaupt unpolitisch sein? Nein!". Aber es hört ja wieder mal niemand zu.

Mehr zum Programm

Nächste Veranstaltungen

28.08.19
Leipzig, Pfeffermühle
20:00 Uhr

27.09.19
Flensburg, C.ulturgut
19:30 Uhr

04.10.19
Recklinghausen, Altstadtschmiede
20:00 Uhr

Alle Termine

Ensembleprogramm

Der führerlose Aufzug

Der führerlose Aufzug

Liftboy Paschke bringt Sie auf Ihr Zimmer.

Unrasiert und fern der Heimat? Dann Herzlich Willkommen im Hotel der Leipziger Pfeffermühle. Eine Absteige mit Niveau. Hier teilen sich Witz und Verstand ein Zimmer, der Roomservice kredenzt den filetierten Zeitgeist an gepfefferter Pointe und die Zimmermädchen geben ihren Senf dazu...An der Bar gibt es neben Gags und Snacks auch geistige Getränke - schütten Sie sich aus vor Lachen, wir schenken Ihnen nach.

Mehr zum Programm

Nächste Veranstaltungen

22.08.19
Leipzig, Pfeffermühle
20:00 Uhr

27.08.19
Leipzig, Pfeffermühle
20:00 Uhr

09.09.19
Boltenhagen, Villa Seebach
20:00 Uhr

Alle Termine

Wer ist Bernard Paschke?

Bernard Paschke

Bernard Paschke, geboren im Jahr 2000, ging in Bonn zur Schule. Bereits in der Schulzeit begann er, Theaterstücke zu schreiben, inszenieren und zu spielen - später im Contra-Kreis-Theater in Bonn. Seit 2017 ist er mit mit seinem ersten Kabarettprogramm auf Tournee und seit 2018 Mitglied der Leipziger Pfeffermühle.

Mehr über Bernard Paschke

Bernard Paschke

„Gehobenes Zuhör-Kabarett jenseits vom Mainstream.“

Leipziger Volkszeitung, 13.10.2018